Fotogalerie der Kupferspuren

Willkommen!

Startseite / BILDER /

vom Förderverein Schmidschacht Helbra e.V. rekonstruierter Schachtofen 10 (Foto Sauerzapfe 2017)

Rekonstruktion des Schmelzofens 10.jpg Artikel in der „Mitteldeutschen Zeitung - Eisleben“ vom 19.10.2001VorschaubilderFreiesleben-Schächte bei Leimbach um 1900  MansfeldBand2Artikel in der „Mitteldeutschen Zeitung - Eisleben“ vom 19.10.2001VorschaubilderFreiesleben-Schächte bei Leimbach um 1900  MansfeldBand2Artikel in der „Mitteldeutschen Zeitung - Eisleben“ vom 19.10.2001VorschaubilderFreiesleben-Schächte bei Leimbach um 1900  MansfeldBand2Artikel in der „Mitteldeutschen Zeitung - Eisleben“ vom 19.10.2001VorschaubilderFreiesleben-Schächte bei Leimbach um 1900  MansfeldBand2Artikel in der „Mitteldeutschen Zeitung - Eisleben“ vom 19.10.2001VorschaubilderFreiesleben-Schächte bei Leimbach um 1900  MansfeldBand2Artikel in der „Mitteldeutschen Zeitung - Eisleben“ vom 19.10.2001VorschaubilderFreiesleben-Schächte bei Leimbach um 1900  MansfeldBand2Artikel in der „Mitteldeutschen Zeitung - Eisleben“ vom 19.10.2001VorschaubilderFreiesleben-Schächte bei Leimbach um 1900  MansfeldBand2

Der Verein hat auf dem Gelände des Schmid-Schachtes auch bisher ungenutzt im Mansfeld Museum Hettstedt lagernde Teile des ehemaligen Schmelzofens 10 der August-Bebel-Hütte, einem Wassermantel-Schachtofen mit rundem Querschnitt, wieder zusammengefügt. Für den Besucher eine einmalige Gelegenheit, sich einen Eindruck von Aufbau, Proportionen und Arbeitsweise des wichtigsten Schmelzaggregates der letzten Mansfelder Großhütte zu verschaffen.

0 Kommentar